Zum Inhalt springen

Rheinschifffahrt zur Feste Zons


Programm

Wir treffen uns gegen 10.15 Uhr an der Anlegestelle und warten auf die Freigabe, an Bord gehen zu dürfen. Auf dem Schiff nehmen wir die reservierten Sitzplätze ein und freuen uns bei hoffentlich gutem Wetter auf die Abfahrt. Mit dem Schiff geht es ca. 2 Stunden flussaufwärts bis zur Feste Zons. Unterwegs lassen wir die schöne Landschaft des Rheinlands auf uns wirken und stärken uns am Lunch-Buffet. Am Zielort angekommen, erkunden wir während unseres 3 Stunden währenden Aufenthalts gemeinsam oder in kleinen Gruppen die mittelalterliche Stadt Zons und ihre Sehenswürdigkeiten:

  • Die Stadtmauer – Zons ist von einer alten, noch intakten Stadtmauer umgeben. Ein Spaziergang drum herum lohnt sich.
  • Pfefferbüchsen – Das sind kleine, gut erhaltene Türmchen auf der östlichen Stadtmauerseite, die sogenannten Wachtürme.
  • Das Rheintor mit dem Zollturm – einer der Zugänge zur ehemaligen Feste Zons und Start der Rheinstraße.
  • Der Krötschenturm – ein alter Wachturm, an der nordwestlichen Stadtmauer.
  • Der Juddeturm – das einstige Verlies in Zons am Rhein
  • Historische Windmühle – die noch intakte Mühle am südwestlichen Ende der Stadtmauer kann besichtigt werden.
  • Das alte Zollhaus – das denkmalgeschützt Gebäude aus dem 18. Jahrhundert ist heute eine beliebte Eventlocation.
  • Burg Friedestrom – Die historische Burg mit sehenswertem Herrenhaus befindet sich am südöstlichen Ende der Stadtmauer.
  • Der Schweinebrunnen – ein sehenswerter Brunnen mit 5 Bronzeschweinen in der Schloßstraße.
  • Das Naturschutzgebiet – zugegeben keine klassische Sehenswürdigkeit, dennoch traumhaft schön ist die Rheinaue zwischen Stadtmauer und Rhein.
  • Historische Häuser – häufig mit schönen Efeuranken, netten Blumenkästen oder einfach schönen Schnitzereien.
  • Kleine Geschäfte – die kleinen Geschäfte mit Krimskrams sind einfach nur schnuckelig – auch für Leute, die nicht gerne shoppen.
  • Schöne Gassen – einfach mal links und rechts abbiegen, hinter jeder Ecke gibt es etwas anderes zu entdecken.

Viel zu schnell wird die Zeit vergehen, denn schon müssen wir uns wieder am Anleger einfinden. Die folgenden drei Stunden genießen wir noch einmal die Schiffsreise auf dem Rhein und tauschen uns über die Erlebnisse aus. Den Abend beschließen wir nach individueller Absprache gemütlich bei einem Humpen Quell oder Becher Lethe in einem der vielen Brauhäuser zu Colonia.

Ablauf

  • Treffen am 07.08.2024 bis 10.15 Uhr an der Anlegestelle in der Kölner Altstadt
  • 10.30 Uhr Einlass und Boarding
  • 11.00 Uhr Abfahrt ab Köln mit dem Schiff
  • 13.00 Uhr Ankunft in Zons
  • Erkundung der Stadt, in Neigungsgruppen oder individuell
  • 16.00 Uhr Abfahrt in Zons
  • 19.00 Uhr Ankunft in Köln (Altstadt)

Kosten

Pro Teilnehmer wird ein Kostenbeitrag von 50,00 EURO erhoben.
Im Kostenbeitrag enthalten ist die Fahrt mit dem Schiff von Köln nach Zons und zurück sowie ein Lunch-Buffet auf der Hinfahrt.
Kosten für Getränke und Speisen à la carte sowie etwaige Eintrittsgelder für die Mühle (1,50 EURO) oder andere Sehenswürdigkeiten sind separat zu berappen.

Anmeldung

Die Anmeldefrist ist am 19.05.2024 abgelaufen.